Home  ->   Attualità  ->   News

VS-Einzelmeisterschaften

Hunderte Zehner – vier Mal Gold für das Oberwallis

Siegertrio der Veteranen:  
Sieger Mario<br>Bregy, 2. Roland Schnidrig (r.) und<br>Walter Kummer, 3. (links). Ganz rechts<br> WSSV Präsident Hugo Petrus.
Siegertrio der Veteranen: Sieger Mario
Bregy, 2. Roland Schnidrig (r.) und
Walter Kummer, 3. (links). Ganz rechts
WSSV Präsident Hugo Petrus.

02.10.2017 - Das Niveau in der Disziplin Kleinkaliber ist extrem hoch, das weiss jeder Aktive. Das unbedingte Mass aller Schüsse ist die 10; eine 9 ist für Spitzenschützen schon ein verlorener Punkt. Dies zeigte sich auch am vergangenen Sonntag in Collombey- Muraz. Nach dem Final in der KK-Jahresmeisterschaft mit 9 Etappen trafen sich die Elite, die besten Veteranen und Junioren zur Einzelmeisterschaft, also zu einem klassischen Eintages-Wettkampf um die kantonalen Titel. Einmal mehr spielten Nerven und Millimeter eine entscheidende Rolle, was die minimalen Abstände nach 40 oder 70 Schüssen beweisen.

Elite: Imhofs «Rache»

In der Kategorie Elite rächte sich der Brigliner Imhof Martin für seinen 4. Rang in der Jahresmeisterschaft und holte sich verdient den Titel eines VS-Meisters mit 0,2 P. Vorsprung auf seinen Club-Kameraden André Gasser und den Einheimischen Frédéric Roh. Imhof kam auf 691,0 P., Gasser auf 690.8, Roh auf 690.4. Beeindruckend Gassers  6 Quali-Passen: 3x99, 3x98  (590) und 100.8 im Final. Imhofs allerletzter Final- Schuss war nicht eine 10, sondern «nur» eine 9.9.  Roh’s Quali-Resultat:  591 (4x99, 98, 97).

Auf dem 4. Rang finden wir Ivo Abgottspon (Mischabel-Matterhorn) vor dem Sieger des letzten Sonntags, Herbert Blatter, und dem Brigliner Fabian Zumstein. Auch Christoph Stoffel  (Glis) und Rafael Inderschmitten (Unnergoms) konnten sich noch für den Final der besten 8 qualifizieren. Blatter und Inderschmitten verbuchten als einzige zum eigenen Trost je eine 100-er Passe.

Veteranen: Mario Bregy «Wiederholungstäter»

Bei den Veteranen gewann nicht unerwartet Vorsonntags-Sieger Mario Bregy (SG Glis) seinen x-ten Titel  mit 391,7. Die Veteranen schiessen einen halben Liegendmatch (30 Schuss) mit Final. Roland Schnidrig (Mischabel) holte sich mit 390.9 Silber vor dem Gliser Walter Kummer mit 388,1. Die Ränge 4-7 werden von Oberwalliser Schützen belegt: Leo Clausen vor Armin Müller, Georges Grand und Hans Wyssen.

Junioren: Lucil im Doppel-Hoch

Bei den Junioren setzte sich die grosse Favoritin deutlich durch: Lucil Schnyder (Briglina) zog nach eher verhaltener Quali (576) im Final auf und davon und distanzierte den starken Visper Enrico Stoffel (Quali 576) um satte 5,7 P. Der talentierte Zermatter Simon Blumenthal  bestieg das dritte Podest-Treppchen  mit nur 0,9  P. Rückstand auf Stoffel. Wenn Stoffel in diesem Winter am Final über 10 Schüsse arbeitet, dann ist auch er 2018 ein Kandidat für Gold.

Auch der Dreistellungs-Wettkampf, wo Elite und Junioren miteinander antraten, wurde zu einem Erfolg für Lucil Schnyder. Ihr Vorsprung auf den Elite-Schützen Frederic Roh: satte 26,3 P. nach 60 Schuss kniend, liegend und stehend! Cyril Brunner (Briglina) verpasste Bronze nur gerade um 1,8 P.

Es folgt noch das Herbstschiessen in Brig und Naters. Hoffentlich reichen die mentalen und physischen  Batterien sowie die Munitionsreserven noch für die letzten 60 Schuss der Saison.

Alle Resultate und Ranglisten unter www.wssv.ch/Resultate /50 Meter

partner FST

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
Federazione sportiva svizzera di tiro
Lidostrasse 6
6006 Lucerna
tel.: 041 / 370 82 06
fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch