Home  ->   Attualità  ->   News

Zentralschweizer Nachwuchskurs-Final G50m

OK-Chef Florian Köppel, Christoph Waser (2.),<br>Kniendsieger Roman Durrer, Tagessiegerin <br>Jana Gisler und Gast Europa- und<br>Schweizermeister Manuel Lüscher (v.l.).
OK-Chef Florian Köppel, Christoph Waser (2.),
Kniendsieger Roman Durrer, Tagessiegerin
Jana Gisler und Gast Europa- und
Schweizermeister Manuel Lüscher (v.l.).

26.09.2017 - Vier von sechs Einzeltitel sowie alle drei Gruppensiege vom Zentralschweizer Nach-wuchskurs-Final Gewehr 50m gingen an den aufstrebenden Nidwaldner Sportschüt-zen-Nachwuchs, besser gesagt an Büren-Oberdorf. Uri und Zug gewannen die bei-den anderen Goldmedaillen.

Der Zentralschweizer Sportschützen-Verband ist in vielerlei Hinsicht zu beneiden. Einerseits verfügt er in einigen Kantonen, insbesondere in Zug, Uri und Nidwalden, über sehr junge, hoffnungsvolle Schiesstalente. Anderseits kann er mit Nachwuchskurs-Chef Florian Köppel (Wohlenschwil) über einen versierten Funktionär mit grosser Begeisterung für die Jugendlichen zählen. Das bewies er am Sonntag, 24. September in Buochs, wo er zum Kursfinal 2017 der 50m-Nachwuchsschützen eingeladen hatte. Obwohl Köppel mit der Vorbereitung und Durchführung selber unzählige Stunden opferte, unterliess er es nicht, den Sportschützen Buochs-Ennetbürgen für das Gastrecht und seinen Helfern Erika und Franz Keiser sowie Martin Lüscher für die wertvolle Unterstützung beim Final zu danken. Für das leibliche Wohl sorgten einmal mehr Manuela Lehni und Vreni Odermatt.

 

Nidwaldner dominierten

Als hocherfreulich darf die Zunahme von 12 Teilnehmern verzeichnet werden, denn 113 Liegend- und 23 Kniendschützen, also total 136 (Vorjahr: 124)  wetteiferten um Medaillen und Wanderpreise. Die Urner und Nidwaldner von den 50m-Sektionen Sportschützen Uri, Buochs-Ennetbürgen und Büren-Oberdorf waren an diesem Final nicht nur auf der Startliste die weitaus grösste Delegation, sie bewiesen auf der Schiessanlage «Aamättli» auch ihre tollen Fortschritte. Von 18 Einzelmedaillen eroberte Büren-Oberdorf elf, Uri drei, Baar und Buochs-Ennetbürgen je zwei. Wie schon 2016 und 2015 hatte der Oberdörfer J+S-Coach Bruno Mathis das beste «Gespür» für die Gruppen-Zusammenstellung, denn die Gruppen-Wanderpreise von ZSV-Präsident Walter Achermann, Emil Volken und Albert Baumgartner gingen auch dieses Jahr nach Büren-Oberdorf. Total wetteiferten 34 Gruppen (Vorjahr: 32) um diese Preise.

 

Urnerin Jana Gisler erzielt Tages-Bestresultat

Mit glänzenden 197 (98/99) von möglichen 200 Punkten erzielte die 17jährige Urnerin Jana Gisler das Tageshöchstresultat und gewann bei den U21 liegend frei den Wanderpreis von ZSV-Ehrenpräsident Anton Kritzer. Nur einen Punkt weniger schoss mit Passen von 97/99 der 20jährige Oberdörfer Vorjahressieger Roman Durrer. Dank Talent und Trainingseifer konnten die «Oberdörfer» Lynn Aregger (U15 frei) und Marcel Joller (U17 frei) ihre Vorjahressiege wiederholen. Keine Überraschung war der Sieg der 13jährigen Marion Fischer von Büren-Oberdorf bei den U15 liegend-aufgelegt. Sie bewies mit tollen 195 (100/95) ihr riesiges Potential, das sie schon bei den Vorbereitungswettkämpfen auf dem eigenen Stand zeigte. Mit Marion Fischer, Jonas Zurkirch und Vanessa Dönni feierte Büren-Oberdorf gar einen dreifachen U15-Triumph. Freude bereitete der Doppelsieg der Zuger Nathalie Keller (190) und Nichlas Vad (189), die bei den U13 aufgelegt für die SG Stadt Baar Gold und Silber gewannen. Besondere Erwähnung verdient Kniendsieger Roman Durrer (Büren-Oberdorf). Trotz Trainingsrückstand wegen der Rekrutenschule gelang ihm nach zweiten Plätzen im 2016 und 2015 mit glänzenden 98/95 und total 193 endlich der verdiente Sieg. Nur einen Punkt zurück bestätigte der Beckenrieder Christoph Waser seine beeindruckenden Kniend-Fortschritte. Fairerweise kämpften die SSV-Kaderleute in einer eigenen Kategorie. Liegend dominierte Flavio Indergand mit 193 und kniend siegte Nina Stadler mit glänzenden 187 Punkten. (Franz Odermatt)


Auszug aus der Rangliste:

U13 liegend aufgelegt (36 Teilnehmer): 1. Nathalie Keller (Baar) 190. 2. Nichlas Vad (Baar) 189. 3. Miriam Bron (Büren-Oberdorf), 4. Vin Taisch (Buochs-Ennetbürgen), 5. Debora Baumgartner (Büren-Oberdorf) alle 187. 6. Ria Helfenstein (Buochs-Ennetbürgen) 185. 7. Nicolas Liegl (Rothenburg-Eschenbach) 184. 8. Nico Wiesendanger, 9. Luc Rogger (beide Büren-Oberdorf) beide 183. 10. Moritz Bennet (Ibach SZ) 182 Punkte.

U15 liegend aufgelegt (21): 1. Marion Fischer 195, 2. Jonas Zurkirch 193, 3. Vanessa Dönni 191 (alle Büren-Oberdorf). 4. Showna Schneeberger (Buochs-Ennetbürgen) 189. 5. Janick Dönni (Büren-Oberdorf) 188. 6. Raffael Borer (Rothenburg-Eschenbach), 7. Nicole Halter (Baar) beide 187. 8. Patrick Mattmann (Rothenburg-Eschenbach) 186 Punkte.

U15 aufgelegt von links Jonas Zurkirch (2.), Siegerin Marion Fischer, Vanessa Dönni (3.)


U15 liegend frei (10): 1. Lynn Aregger (Büren-Oberdorf) 190. 2. Silas Stadler (Uri), 3. André Bron (Büren-Oberdorf) beide 188. 4. Patrick Medici (Buochs-Ennetbürgen) 186. 5. Patrick Püntener, 6. Sandra Arnold (beide Uri) beide 183 Punkte.

U15 freihändig von links Silas Stadler (2.), Siegerin Lynn Aregger, André Bron (3.).


U17 liegend frei (20): 1. Marcel Joller (Büren-Oberdorf) 194. 2. Alexandra Frank (Buochs-Ennetbürgen), 3. Lea Tiszberger (Büren-Oberdorf) beide 187. 4. Julian Lüönd (Ibach), 5. Alice Mathis (Büren-Oberdorf) beide 186. 6. Alex Huggler (Uri), 7. Peter Schürmann (Rothenburg-Eschenbach) beide 185. 8. Olivia Baumgartner (Büren-Oberdorf), 9. Leonie Schnüriger (Steinerberg) beide 182. 10. Noah Businger 181, 11. Patrick Dönni 180 (beide Büren-Oberdorf).

U17 freihändig von links Alexandra Frank (2.), Sieger Marcel Joller, Lea Tiszberger (3.)


U 21 liegend frei (23): 1. Jana Gisler (Uri) 197. 2. Roman Durrer 196, 3. Samuel Christen 195, 4. Patrick Fischer 194, 5. Silvan Diethelm 193 (alle Büren-Oberdorf). 6. Sämi Lustenberger (Rothenburg-Eschenbach), 7. Christoph Waser (Buochs-Ennetbürgen), beide 191. 8. Erika Keiser 190, 9. Luzia Keiser 189 (beide Buochs-Ennetbürgen). 10. Flavia Arnold (Uri) 189. 11. Philipp Bürgler (Steinerberg), 12. Florian Lang (Rothenburg-Eschenbach) beide 188. 13. Céline Walker (Uri) 187 Punkte.

U21 kniend (20): 1. Roman Durrer (Büren-Oberdorf) 193. 2. Christoph Waser (Buochs-Ennetbürgen) 192. 3. Jana Gisler (Uri) 184. 4. Samuel Christen 183, 5. Lynn Aregger 182, 6. Alice Mathis 182, 7. Aaron Waser 180 (alle Büren-Oberdorf). 8. Silas Stadler (Uri). 9. Erika Keiser (Buochs-Ennetbürgen) beide 180. 10. Alex Huggler (Uri) 178. 11. Philipp Bürgler (Steinerberg) 177 Punkte.

Gruppen liegend aufgelegt (15): 1. Büren-Oberdorf «Brisen» 569. 2. Baar 566. 3. Büren-Oberdorf «Haldigrat» 565. 4. Buochs-Ennetbürgen «Buochserhorn» 560. 5. Rothenburg-Eschenbach «Rotbach» 552. 6. Ibach SZ 547 Punkte.

Gruppen liegend frei (13): 1. Büren-Oberdorf «Hostetten» 585. 2. Uri «Uri 1» 573. 3. Büren-Oberdorf «Stanserhorn» 570. 4. Buochs-Ennetbürgen «Klewen» 570. 5. Büren-Oberdorf «Wirzweli» 566. 6. Rothenburg-Eschenbach «Hiltig» 564. 7. Steinerberg 555. 8. Uri «Uri 3» 554 Punkte.   

Gruppen kniend (6): 1. Büren-Oberdorf 1 555. 2. Büren-Oberdorf 2 538. 3. Buochs-Ennetbürgen «Klewen» 519. 4. Uri 2 518 Punkte.

 

Vollständige Rangliste:  www.schiessen-zsv.ch

partner FST

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
Federazione sportiva svizzera di tiro
Lidostrasse 6
6006 Lucerna
tel.: 041 / 370 82 06
fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch