Home  ->   Aktuell  ->   News  ->   2011

CISM World Games in Rio (Bra)

Rafael Bereuter holt Diplom in Rio de Janeiro

Raphael Bereuter
Raphael Bereuter

24.07.2011 - Der Gewehrschütze Rafael Bereuter unterstrich zum Schluss der CISM-Weltspiele in Rio de Janeiro nochmals seine derzeit beeindruckende Form. In der Disziplin 300 m Military Rapid Fire belegte er den starken fünften Platz. Mit 570 Punkten lag er nur zwei Zähler hinter den Medaillenrängen.

Gewonnen wurde der Wettkampf vom Norweger Hans Christian Wear (573). Dahinter folgten drei weitere Skandinavier. Bereuter selbst darf mit seiner Vorstellung mehr als zufrieden sein. Nach Platz vier an der CISM-WM 2008 sicherte sich der 24-jährige Aargauer aus Villmergen sein erstes Einzeldiplom an den 5. Militärweltspielen. Zweitbester Schweizer war Marco Müller (558) als Fünfzehnter. Marcel Zobrist hatte die Elimination am Vortag nicht überstanden.

Möris Medaille überstrahlt alles

Mit der Pistole vermochte Hansruedi Götti sein Potenzial im Wettkampf nicht abzurufen. Hatte er in der Elimination mit 579 Punkten noch persönliche Bestleistung aufgestellt, musste er sich am Schluss mit 553 Zählern und Rang 47 begnügen. Natascha Möri beendete ihren ersten Schnellfeuer-Wettkampf als 25. mit 548 Punkten.

„Das war eine tolle Erfahrung“, fand die Bronzemedaillengewinnerin mit der Sportpistole. Dank ihres Exploits am vergangenen Mittwoch ragt sie zweifellos aus der Schweizer Schützendelegation heraus. „Ich kann es immer noch nicht fassen, was ich da geschafft habe“, gestand die Walliserin, die in St-Maurice als Sekretärin bei der Logistikbasis der Armee arbeitet. Zu Hause werde sie ihren Coup noch mit Champagner feiern.

Rio de Janeiro (Br) CISM-Weltspiele

Gewehr 300 m Militärisches Schnellfeuer Einzel:
1. Hans Christian Wear (Nor) 573. 2. Henri Häkkinen (Fi) 573. 3. Ole Bryhn (Nor) 572. 4. Odd-arne Brekne (Nor) 571. 5. Rafael Bereuter (Sz) 570. Ferner: 15. Marco Müller (Sz) 558. – 43 klassiert. – Marcel Zobrist (Sz) in der Elimination ausgeschieden.

Pistole 25 m Militärisches Schnellfeuer Einzel:
1. Jin Yongde (China) 591. 2. Yusuf Dokeç (Tür) 588. 3. Murat Kiliç (Tür) 587. Ferner: 47. Hansruedi Götti (Sz) 553. – 48 klassiert.

Frauen 25 m Militärisches Schnellfeuer Einzel:
1. Sun Ri Hyang (NKorea) 577. 2. Shengyun Wan (China) 576. 3. Slawimora Szpek 576. Ferner: 25. Natascha Möri (Sz) 548 – 47 klassiert.

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch