Home  ->   Aktuell  ->   News

Unspunnenfest 2017

Noch 100 Tage bis zum grossen Fest

Der Schülerchor Matten gibt bei der <br>Uraufführung des Stimmungsmachers <br>«Mir si Unspunnen» vollen Einsatz.
Der Schülerchor Matten gibt bei der
Uraufführung des Stimmungsmachers
«Mir si Unspunnen» vollen Einsatz.

12.05.2017 - Am 26. August 2017 beginnt das Unspunnenfest auf der Höhematte in Interlaken mit dem Tag der Jugend und der offiziellen Eröffnungsfeier. Erstmals nach über 200 Jahren werden dann auch die Schweizer Schützen wieder mit von der Partie sein.

 

Alle Informationen zum Unspunnenfest

 

Am Donnerstag, 11. Mai, hat das Organisationskomitee des 10. Unspunnenfests den Countdown auf den Grossanlass lanciert. In Bern informierte OK-Präsident Ueli Bettler über das Festprogramm und konnte gleich mehrere Uraufführungen und Premieren präsentieren. Entstanden ist das Unspunnenfest im Jahr 1805. Es sollte die Differenzen zwischen der Stadt Bern und dem Berner Oberland beseitigen und die Menschen zusammenführen. Daraus hat sich ein grosses Fest der Heimat entwickelt, das Brauchtum und Traditionen pflegt, erhält und weiterentwickelt. Unspunnen 2017 fällt in eine Zeit des boomenden Brauchtums, der Rückbesinnung auf gestandene Schweizer Werte und der hohen Wertschätzung von «Swissness». Ziel der 10. Ausgabe ist es, neue Generationen für das Schweizer Brauchtum zu begeistern. Unspunnen pflegt Traditionen, bindet aber auch Neues ein. Das gilt zum Beispiel für die musikalische Seite. Am Informationsanlass rund 100 Tage vor dem Fest wurden das Jodellied «Unspunnen 2017» von Klaus Rubin und Sämi Zumbrunn, der Unspunnen-Juz von Ernst Feuz und der von Marc A. Trauffer komponierte Stimmungsmacher «Mir si Unspunnen» (gesungen von Miss Helvetia Barbara Klossner und dem Schülerchor Matten) uraufgeführt.

 

Post-Chefin Susanne Ruoff (rechts) und OK-Präsident Ueli Bettler präsentieren die Unspunnen-Sondermarke.

 

Sonderbriefmarke der Post

Doch damit nicht genug: Das Ereignis des Unspunnenfests 2017 hat die Schweizerische Post überzeugt, eine Sonderbriefmarke herauszugeben. Die Unspunnen-Marke wurde in Bern Susanne Ruoff, Konzernleiterin der Post, vorgestellt. Gleichzeitig ist der 11. Mai 2017 der Erstausgabetag für die Sondermarke im Wert von 1 Franken. Die Marke wird über die Poststellen sowie online über postshop.ch vertrieben. Während des Unspunnenfests, am Sonntag, 2. September 2017, führt die Post eine Sonderpoststelle auf dem Festgelände in Interlaken wo die Marke natürlich ebenfalls gekauft und gestempelt werden kann.

Abgerundet wird der Reigen der Innovationen mit dem neuen Unspunnenbuch des fachkundigen Autors Martin Sebastian. Der vielfältige Bildband zeigt auf rund 300 Seiten die lebendige Geschichte und Faszination des Unspunnenfests auf. Das Buch ist ebenfalls ab 11. Mai 2017 im Fachhandel erhältlich.

 

Ganz viel Brauchtum und Tradition zwischen zwei Buchdeckeln: Martin Sebastian präsentiert sein Werk zu Unspunnen.

 

Schützen sind die ganze Woche präsent

Das Unspunnenfest beginnt am 26. August mit dem Tag der Jugend und der Eröffnungsfeier. An diesem Tag werden auch die Schützen präsent sein. Auf dem Festgelände auf der Höhematte in Interlaken wird ein Schiesszelt aufgestellt, in dem die Besucher sich mit dem Luftgewehr und der Luftpistole versuchen dürfen. Am Mittwoch, 30. August, haben die Schützen ihren grossen Tag. Das Schiesszelt ist geöffnet, zudem wird der SSV sich auf der grossen Bühne auf dem Schweizer Platz präsentieren dürfen. Das Schiesszelt ist auch an den folgenden Tagen (31. August, 1. und 2. September) geöffnet. Über 1000 Schülerinnen und Schüler werden nach Interlaken reisen und dem Unspunnenfest und dem SSV einen Besuch abstatten. Abgeschlossen wird das Unspunnenfest am Sonntag, 3. September, mit einem Festumzug und einer Festaufführung. An beiden Anlässen ist der Schweizer Schiesssport ebenfalls präsent. In der Juni-Ausgabe des Mitgliedermagazins «Schiessen Schweiz» wird das Programm der Schützen im Detail vorgestellt. Für die Schweizer Schützen ist der Auftritt am Unspunnenfest eine Rückkehr nach langer Zeit. An den ersten beiden Durchführungen in den Jahren 1805 und 1808 waren die Schützen am Unspunnenfest mit dabei. Als 1905 das dritte Unspunnenfest durchgeführt wurde, haben die Schützen gefehlt. Nun geben sie ihr Comeback – und nutzen die Chance, mit dem Schiesszelt viele Jugendliche, aber auch Erwachsene für den Schiesssport zu begeistern. Der Auftritt am Unspunnenfest ist das nationale «Zwinky»-Projekt 2017. (van)

 

Helfer gesucht

Für das Unspunnenfest ist das Organisationskomitee auf zahlreiche Helferinnen und Helfer angewiesen. Auch der SSV benötigt für den Betrieb des Schiesszelts Unterstützung. Interessierte können das Helferformular ausfüllen. Der SSV dankt allen, die am Unspunnenfest dabei sind.

Helferformular (pdf)

Helferformular (word)

 

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch