Home  ->   Aktuell  ->   News  ->   2017

Europacup-Final Tolmezzo (ITA), 26. bis 29. September

Gold für Jan Lochbihler, Bronze für Marina Schnider

Wurde seiner Favoritenrolle gerecht:<br>Jan Lochbihler (Bild von der EM in<br>Baku)
Wurde seiner Favoritenrolle gerecht:
Jan Lochbihler (Bild von der EM in
Baku)

27.09.2017 - Abschluss nach Mass für die Eidgenossen am Europacup-Final 300m im italienischen Tolmezzo: Jan Lochbihler entschied den Liegendwettbewerb für sich und gewann die Goldmedaille. Auch die Damen eroberten Edelmetall: Marina Schnider holte sich in derselben Disziplin Bronze.

 

  Live-Resultate

 

Resultate Gewehr 300m liegend Männer / Resultate Gewehr 300m liegend Frauen

 

Es war ein Kampf auf Messers Schneide, den Jan Lochbihler schliesslich zu seinen Gunsten entschied: Der Solothurner gewann am dritten und letzten Wettkampftag (29.9.) des Europacup-Final 300m in Tolmezzo (ITA) die Goldmedaille in der Disziplin Gewehr 300m liegend.
Mit zwei 99er- und vier 100er-Serien demonstrierte Lochbihler, zu was er fähig ist und verwies den ihn hart bedrängenden Franzosen Valerian Sauveplane auf den zweiten Rang. Egal ob eiserne Nerven oder Fortuna, die am dritten Wettkampftag auf Lochbihlers Seite stand: Beide Schützen wiesen am Schluss je ein Total von 598 Punkten aus, der Eidgenosse realisierte jedoch sieben Innenzehner mehr als der Franzose. Festzuhalten ist noch, dass Lochbihler sehr nahe an den Schweizerrekord rankam, den Konrad Jäggi mit 600 Punkten seit 1993 innehält.

Wie hart im Liegendwettbewerb um Medaillen gekämpft wurde, zeigt auch das Resultat des Drittplatzierten Per Sandberg aus Schweden mit seinen 597 geschossenen Punkten. Die Schützen auf den Rängen Vier und Fünf weisen die gleiche Punktzahl aus. Zudem erzielten die Schützen der Ränge Sechs bis Zehn ausnahmslos je ein Total von 596 Punkten.
Die Resultate der drei weiteren Eidgenossen: Gilles Dufaux klassierte sich mit 594 Punkten auf dem 13 Rang, gefolgt von Liegend-Spezialist Marcel Ackermann auf Platz 16 mit einem Total von 593 Zählern. Andrea Rossi beendete seinen Wettkampf mit 589 Punkten auf Rang 19.
 

Das Podest Gewehr 300m liegend Männer (v.l.): Valerian Sauveplane (2.), Jan Lochbihler (1.) und Per Sandberg (3.)

 

Etwas später hatten auch die Damen allen Grund zum Jubeln: Ebenfalls im Liegendwettkampf holte sich Marina Schnider Edelmetall – ihre 592 Punkte bedeuteten den Gewinn der Bronzemedaille. Bloss ein Punkt betrug ihr Rückstand auf die Zweitplatzierte Estin Anzela Voronova. Gold ging an die Französin Olivia Goberville (596 Punkte). Somit konnte Schnider zumindest Edelmetall vom Europacup-Final 2016 in Zagreb (CRO) erfolgreich verteidigen: Damals wurde sie liegend Zweite, im Dreistellungsmatch holte sich die Nidwaldnerin Gold.
Mit dem Gewinn der Silbermedaille in Tolmezzo kann sich die Bilanz der diesjährigen Europacup-Saison von Schnider mehr als sehen lassen: In Aarhus (DEN), Lahti (FIN) und Thun zählte sie mit diversen Siegen zu den besten Schützinnen überhaupt.
Die Resultate der weiteren Schweizer Schützinnen lauten wie folgt: Myriam Brühwiler klassierte sich mit 590 Punkten auf Rang 10, gefolgt von Fabienne Füglister auf Platz 11 mit derselben Punktzahl und genau einem Innenzehner weniger. Andrea Brühlmann schoss 588 Zähler und landete so auf dem 13 Rang. (cpe)

Das Podest Gewehr 300m liegend Frauen (v.l.): Anzela Voronova (2.), Olivia Goberville (1.) und Marina Schnider (3.)

 

_____________________________________________________________________________________
Berichterstattung 28.9.

Silber für Andrea Brühlmann

Starker Auftakt der Damen am Europacup-Final 300m im italienischen Tolmezzo: Andrea Brühlmann wurde im Dreistellungsmatch Gewehr 300m mit 584 Punkten hervorragende Zweite. Insgesamt überzeugten die Schweizer Schützinnen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung: Fabienne Füglister wurde Fünfte, gefolgt von Marina Schnider (Rang 6) und Myriam Brühwiler (Rang 7).

Resultate Gewehr 300m 3x20 Frauen / Resultate Gewehr 300m 3x40 Männer

 

Nachdem Andrea Brühlmann bereits am Europacup in Thun anfangs Juli dieses Jahres Silber im Dreistellungsmatch holte, unterstrich die Arbonerin am zweiten Wettkampftag (28. September) des Europacup-Finals in Tolmezzo (ITA) ihre Konstanz. Kniend schoss Brühlmann 196 Punkte, im Liegendwettkampf erzielte sie 195 Zähler, um dann stehend mit 193 Punkten abzuschliessen. Mit einem Total von 584 Punkten distanzierte sie Lisa Müller aus Deutschland (Silbermedaillengewinnerin an der EM in Baku) so um drei Zähler. Die Thurgauerin musste sich einzig der Deutschen Eva Roesken geschlagen geben (587 Punkte).
 

Das Podest Gewehr 300m 3x20 Frauen: (v.l.): Andrea Brühlmann (2.), Eva Roesken (1.) und Lisa Müller (3.)


Insgesamt überzeugten die Schweizer Schützinnen mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung: Fabienne Füglister wurde Fünfte mit 580 Punkten. Sie schoss nur einen Innenzehner weniger als die Viertplatzierte Elin Ahlin aus Schweden. Ihr folgt auf Rang sechs mit ebenfalls 580 Punkten (und sieben Innenzehner weniger als ihre Teamkollegin) Marina Schnider. Die vierte Schweizer Schützin im Bunde, Myriam Brühwiler, rundete mit dem siebten Rang und 577 Punkten die insgesamt gute Mannschaftsleistung der Eidgenossinnen ab.

 

Gilles Dufaux verpasste knapp Bronze

Bereits am Donnerstagmorgen bestritten die Männer ihren Wettkampf. Gilles Dufaux wurde sehr guter Vierter im Dreistellungsmatch Gewehr 300m. Dabei erzielte der junge Romand mit 1178 Punkten gar einen neuen Schweizerrekord – bloss zwei Punkte fehlten dem Fribourger am Schluss für den Sprung aufs Podest. Dufaux verbesserte damit den rund vier Jahre alten Schweizerrekord von Marcel Bürge um vier Zähler.
 

Schoss einen neuen Schweizerrekord: Gilles Dufaux (Bild von den Schweizermeisterschaften in Thun).



Gilles Dufaux ging hochfokussiert ans Werk und legte einen hohen Rhythmus hin. So begann der Eidgenosse den hochstehenden Wettkampf in einem beeindruckenden Tempo – und war vor dem Stehendschiessen klar auf Podestkurs. Vor allem kniend zeigte Dufaux mit einer 100er-Serie, über welches Potential er verfügt. Stehend verlor er dann mit einer 94er- und zwei 95er-Serien etwas den Anschluss an die absolute Spitze und musste sich schliesslich dem Schweden Karl Olsson (Rang 3; 1180 Punkte), Bernhard Pickl aus Österreich (Rang 2; 1182 Punkte) und dem Norweger Simon Claussen (Rang 1; ebenfalls 1182 Punkte) geschlagen geben.

Jan Lochbihler belegte mit 1169 Punkten den 11. Rang. Andrea Rossi, der zum gestrigen Auftakt des Europacup-Finals (27.9.) Bronze mit dem Standardgewehr holte, folgt mit 1159 Zählern auf Rang 16.

Die drei Schweizer Schützen werden am Freitag, 29. September zusammen mit Marcel Ackermann den Liegend-Wettbewerb bestreiten. Lochbihler zählt als Weltmeister in dieser Disziplin zu den Favoriten.
Liegend werden ebenfalls die Damen am Freitag antreten. (cpe)

 

______________________________________________________________________________________________
Berichterstattung vom 27.9.


Bronze zum Auftakt des Europacup-Finals

Start nach Mass für die Schweizer Delegation am Europacup-Final Gewehr 300m im italienischen Tolmezzo: Andrea Rossi gewann mit dem Standardgewehr 3x20 die Bronzemedaille.


Resultate Standardgewehr 300m 3x20 Männer


Eine Medaille und eine starke Teamleistung zum Auftakt – das Schweizer 300m-Team zeigte sich gleich zu Beginn des dreitägigen Europacup-Finals in Tolmezzo (ITA) hellwach. Das gilt insbesondere für Andrea Rossi (Bellinzona). Der Tessiner überzeugte am 27. September mit dem Standardgewehr in allen drei Stellungen und konnte sich für seine Leistung verdientermassen die Bronzemedaille umhängen lassen. Rossi erzielte kniend 194 Punkte. Damit lag er zwei, drei Zähler hinter der absoluten Spitze. Mit 199 Punkten liegend hielt er den Anschluss und dank seinen hervorragenden 193 Ringen stehend schob er sich nach vorne. Die 586 Punkte im Total brachten ihn auf den dritten Rang, punktgleich mit dem Schweden Karl Olsson, der sich dank seinen 27 Innenzehnern (gegenüber 23 von Rossi) Silber ergatterte. Gold lag für beide ausser Reichweite: Der launische Altmeister Peter Sidi aus Ungarn packte wieder einmal sein ganzes Können aus und egalisierte mit 589 Punkten den Europarekord.

 

Das Podest Standardgewehr 300m 3x20 (von links): Der zweitplatzierte Karl Olsson, der überlegene Sieger Peter Sidi und Bronzemedaillengewinner Andrea Rossi.

 

Auch die beiden anderen Schweizer vermochten zu überzeugen. Jan Lochbihler (Holderbank SO) war nach 40 Schuss (194 Punkte kniend und 200 Punkte liegend) auf Medaillenkurs. Stehend verlor er (wie bereits an den Europameisterschaften in Baku) den einen oder anderen Punkt zuviel. Insbesondere eine 92er-Serie wird ihn schmerzen. Letztlich kam der Solothurner auf ein Total von 581 Zählern. Das reichte zum sechsten Rang. Die hervorragende Teamleistung rundete Gilles Dufaux (Granges-Paccot FR) auf dem achten Platz ab. Der Romand erzielte wie Lochbihler 581 Punkte, hatte mit 21 Innenzehnern aber zwei Mouchen weniger auf dem Konto als sein Teamkollege.

Für die Schweizer Männer geht der Europacup-Final am Donnerstag, 28. September mit dem Dreistellungswettkampf 3x40 weiter. Am Freitag steht der Liegend-Bewerb auf dem Programm. Dort wird neben Lochbihler, Dufaux und Rossi auch Marcel Ackermann mittun. Die Frauen tragen ihre Wettkämpfe ebenfalls am Donnerstag und Freitag aus. Am Start stehen für die Schweiz Marina Schnider, Myriam Brühwiler, Fabienne Füglister und Andrea Brühlmann. (van)

17.10.17Thurgauer küren ihren Meisterschützen 2017
17.10.17Gelungene Feier beim Cup-Jubiläum der SG Sachseln
17.10.17Fahnenweihe der Feldschützen Altendorf
16.10.17Herbstschiessen in Pfäffikon
16.10.17Marc Déruaz ist Jungschützenmeister in der Romandie
16.10.17Alterswil siegt am Freundschaftsschiessen
16.10.17Spitzenresultate am Nidwaldner Nachtschiessen
15.10.17Brutal harter Modus im Kampf um das Preisgeld
15.10.17Schiesssport auf SRF 2
14.10.17Nachwuchsschützen in Aktion
14.10.17Olivia Hofmann und Chiara Leone setzen sich durch
12.10.17Gute Beteiligung am Herbstschiessen der Lenzburger Landsturmschützen
10.10.17Der Mann aus Gold tritt in Näfels gegen die Konkurrenz an
10.10.17Kampf gegen Gegner, Witterung und Pappkameraden
08.10.1718. Guggershörnli-Meisterschaft 2017
07.10.17Überragendes Frauen-Trio
07.10.17Antreten im Ensemble am Gruppenfinal Pistole 50m
07.10.179. Hybag Berin Cup Final 2017
06.10.17In Chur geht es um den Meistertitel der OMM
05.10.17Die Schweiz ist die beste Nation am CISM Regionalturnier
03.10.17ESSV Schluss-Match Gewehr 50m
03.10.17Nordwestschweizer Ständematch in Liestal
02.10.17Sechs Luzerner Siege am Ständematch
02.10.17Hunderte Zehner – vier Mal Gold für das Oberwallis
02.10.17Gruppe Falli-Hölli gewinnt verdient
30.09.17Solothurner Mannschaftsmeisterschaft 2017: 4. Runde
30.09.17Final Walliser Jahresmeisterschaft 2017
29.09.17Vernehmlassung EU-Waffenrecht
27.09.17Gold für Jan Lochbihler, Bronze für Marina Schnider
27.09.17Drei-Generationen-Podest
26.09.17Nachwuchshoffnung Muriel Züger sucht Unterstützer
26.09.17Peter Haltiner bester Liegendschütze
26.09.17Zentralschweizer Nachwuchskurs-Final G50m
25.09.17Stadtschützen Langenthal sind Sieger am bernischen Veteranencup
25.09.17Nidwaldner Pistolen-Gruppenschiessen
25.09.17Verein über Jahrzehnte die Treue gehalten
25.09.17Silber der Nidwaldner im Achtkantone-Wettkampf
24.09.17Thörishaus verdient sich den Titel
24.09.17Das Nationalteam schwört sich auf die Saison ein
24.09.17Jungschützen machten Meister unter sich aus
23.09.17Staunen in der Militär-Sammlung
21.09.17Medaillenhoffnung Marina Schnider
21.09.17Der SSV sucht einen Leiter für die Abteilung Nachwuchs
21.09.17Walliser Nachswuchs-Final 50m KK: Gelungener Saisonabschluss
21.09.17Die SSM Ranglisten der 2. Hauptrunde sind online
21.09.17Sven Riedo mit neuem Senslerrekord
21.09.17Bezirksschützenverein Wasseramt SO: Spannender Final
20.09.17Überraschender Leader nach den drei Hauptrunden
20.09.17Der Labelstandort Nordwestschweiz startet in die neue Saison
19.09.17Heidi Diethelm Gerber nimmt am Weltcup-Final teil


480 Einträge auf 10 Seiten // [1] [2] [3] [4] [5] [6] [7] [8] [9] [10]

Artikel

Medaillenhoffnung Marina Schnider

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch