Home  ->   Aktuell  ->   Rio 2016

Zwei Schweizer Schützinnen neu unter den besten 8 der Welt

01.09.2016 - Nach ihrem Bronzemedaillengewinn an den Olympischen Spielen in Rio belegt Heidi Diethelm Gerber neu Platz 4 in der ISSF-Weltrangliste Sportpistole 25m. Mit Nina Christen auf Platz 8 G50m 3x20 ist eine zweite Schweizerin unter die Weltbesten vorgerückt.

Zu den Weltranglisten der ISSF

Dank dem Einzug in den Final Gewehr 50m 3x20 an den Olympischen Spielen in Rio machte die Wolfenschiesserin Nina Christen den grössten Sprung in der Weltrangliste von Platz 89 nach vorne auf Rang 8. Vor der Schweizerin platziert sind nur noch die Mongolin Nandinzaya Gankhuyag als 7., die Österreicherin Olivia Hofmann (die als Olympiafünfte von 63 auf 6 vorrückte), die beiden Chinesinnen Du Li (als Olympiadritte neu 5.) und Zhang Binbin (neu auf Platz 2 als Silbermedaillengewinnerin in Rio), die Italienerin Petra Zublasing (als Olympiavierte unverändert auf Rang 4), die Kroatin Snejzana Pejcic als vormalige Nummer 1 nach der verpassten Finalteilnahme und die deutsche Olympiasiegerin Barbara Engleder, die neu auf Platz 1 liegt.

Heidi Diethelm Gerber (Märstetten) war schon vor Rio als 7. in den Topten der Weltrangliste klassiert Sportpistole 25m. Mit dem Gewinn der Bronzemedaille rückte sie im Ranking der ISSF nun auf Platz 4 vor. Die Schweizerin liegt hinter der Goldmedaillengewinnerin Anna Korakaki aus Griechenland als neue Nummer 1, der Chinesin Zhang Jingjing, die nach dem gegen Diethelm Gerber verlorenen Bronze-Duell ihre Spitzenposition verlor, und der deutschen Olympiazweiten Monika Karsch, die neu auf Rang 3 liegt. Die Bulgarin Antoneata Boneva und die Ukrainerin Olena Kostevych sind jetzt hinter der ersten Schweizer Olympiamedaillengewinnerin klassiert, ebenso die Koreanerin Kim Jangmi. Diethelm Gerber kann als einzige Schweizer Vertreterin mit der Sportpistole auch am Weltcupfinal Anfang Oktober in Bologna teilnehmen. Sie hatte sich ihre Qualifikation schon zuvor im Weltcup gesichert.

Bestklassierter Schweizer Schütze ist nach seinem 14. Rang in Rio Gewehr 50m liegend Jan Lochbihler (Holderbank SO) auf Platz 20. Der Solothurner nimmt damit dieselbe Klassierung ein, welche bisher Claude-Alain Delley (Saint-Aubin) inne hatte. Der Freiburger liegt in der Weltrangliste nun Rang 30. In der Dreistellung 3x40 ist Jan Lochbihler nach seinem krankheitsbedingt unterdurchschnittlichen Abschneiden in Rio sogar um einen Rang (von 34 auf 35) zurückgefallen. (atp)  

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch