Home  ->   Aktuell  ->   Rio 2016

Das Material hat den Test bestanden

Noch versucht es Jan Lochbihler <br>mit rotem Klebeband.
Noch versucht es Jan Lochbihler
mit rotem Klebeband.

04.08.2016 - Alles in Butter heisst es bei der Schweizer Schützen-Delegation an den Olympischen Spielen in Rio auch nach dem zweiten Trainingstag. Nina Christen, Sarah Hornung, Heidi Diethelm Gerber und Jan Lochbihler konnten ihr Trainingsprogramm erfolgreich absolvieren.

 

Impressionen aus Rio

 

Neben dem Trainingsbetrieb war am Donnerstag, 4. August, aber noch etwas anderes wichtig: Die Schützinnen und Schützen wurden zur Materialkontrolle gebeten. Und diese gleicht an Grossanlässen einem orientalischen Basar. Während die Kontrolleure der ISSF Sportgeräte, Kleider und Schuhe auf Herz und Nieren prüfen, ist ein ständiges Gemurmel in unzähligen Sprachen zu hören. Mittendrin stehen die vier Schweizer, die das rund einstündige Prozedere (nur Pistolenschützin Heidi Diethelm Gerber ist in kürzerer Zeit mit der Kontrolle fertig) über sich ergehen lassen.

 

Welche Farbe hätten's denn gern?

Grundsätzlich gestaltet sich die Materialkontrolle nicht anders als an anderen Wettkämpfen - mit einem grossen Unterschied: An den Olympischen Spielen sind Sponsoren-Logos strikt untersagt. Deshalb liegen auf den Tischen Klebebänder in rot, gelb, blau, grün und schwarz bereit, um Logos und Schriftzüge auf Gewehren, Pistolen und Schiessbekleidung abzukleben. Insbesondere die Frauen achten dabei streng darauf, dass die Farbe der Klebebänder auf die Schiessbekleidung abgestimmt ist. Da wird auch einmal ein Tape wieder entfernt, wenn schwarz nun eben doch besser passt als blau. Dass Jan Lochbihler das rote Klebeband wieder von seiner Jacke abreisst, hat allerdings andere Gründe. Das rote Klebeband will einfach nicht halten. Da muss stärkeres Betonklebeband aus dem eigenen Gepäck her. Schliesslich wird Lochbihler bis am 14. August im Einsatz sein. Die Abdeckung der Sponsoren-Logos muss deshalb dauerhaft sein. Die vier Schweizer Schützen sind mit ihrem Material übrigens ohne Beanstandungen durch die Kontrolle gekommen.

 

Erich Sutter (rechts) und Dora Andres (im Gespräch mit Daniel Burger) unterstützen das Schweizer Team in Rio.

 

Am Freitag, 5. August, steht für Nina Christen und Sarah Hornung das Pre-Event-Training Luftgewehr 10m an. Gestartet wird um 8.30 Uhr Ortszeit (13.30 Uhr Schweizer Zeit). Angesichts der Trainingsleistungen der letzten Tage ist den beiden Damen einiges zuzutrauen. Entsprechend entspannt schaut Nationaltrainer Daniel Burger den nächsten Tagen entgegen. Support erhält das Schweizer Team neu auch durch Dora Andres. Die SSV-Präsidentin wird bis am 10. August den Schweizer Schützen vor Ort die Daumen drücken. Danach muss sie ihr Zimmer im Swiss Olympic-Haus wieder räumen. Andere Schweizer Sportverbandspräsidenten wollen schliesslich ebenfalls ihren Sportlern zujubeln. Mit dabei in Rio ist mit Erich Sutter auch der persönliche Trainer von Sarah Hornung. Er unterstützt sie jeweils von der Tribüne aus. (van)

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch