Home  ->   Aktuell  ->   News  ->   2015

SSV verabschiedet zwei Richter

Fred Itin (links) und Werner Hirt mit<br> dem Abschiedsgeschenk des SSV.
Fred Itin (links) und Werner Hirt mit
dem Abschiedsgeschenk des SSV.

20.11.2015 - Dieser Tage sind mit Fred Itin und Werner Hirt zwei langjährige ISSF-Richter bei einem gediegenen Nachtessen von Ruth Siegenthaler (Leiterin Kompetenzzentrum Ausbildung, Nachwuchsförderung, Richter) und Paul Gertsch (Chef Richter) aus den Richter-Diensten des SSV verabschiedet worden. Itin und Hirt haben altershalber ihre ISSF-Lizenzen nicht mehr erneuert.

«Ihr habt das Handtuch zwar nicht geworfen, trotzdem aber gebe ich Euch gerne zum Abschied eines mit dem SSV-Merkzeichen», sagte Ruth Siegenthaler humorvoll, während Paul Gertsch, der auf Ende Jahr als Chef Richter ebenfalls zurücktritt, die Dankes- und Erinnerungsurkunden überreichte. Fred Itin war rund 16 Jahre als Richter tätig, vor allem in der Sparte Pistole und vorwiegend an nationalen Meisterschaften. Daneben war er aktiver Pistolenschütze (Ehrenmitglied der Pistolenschützen Augst-Birsfelden) lange Jahre Leiter der Kommission Ausbildung der KSG Baselland und überdies auch Trainer im Behindertensport. Heute ist Itin als Aktivschütze und in all seinen Schiessfunktionen nicht mehr tätig und frönt jetzt vor allem seinem Hobby Reisen.

«Er hat 35 Jahre vom und für den Schiesssport gelebt», umfasste Paul Gertsch das gesamte Abbild vom Wirken von Werner Hirt im Schiesswesen. «Als Journalist mit eigener Presseagentur und Funktionär auf vielen Stufen in nationalen und internationalen Bereichen hatte er Einsitz in verschiedensten Gremien. Als Richter stand er meist international, vorab in 300m-Wettkämpfen oder in Appellations-Jurys, in den Aufgeboten». Heute ist Hirt noch vereinzelt und unregelmässig journalistisch für den Schiesssport tätig.

Neuerungen bei Richterausbildung

Ab nächstem Jahr gibt es im Richterwesen umfassende Neuerungen. Zum einen wird es Richter auf rein nationaler Stufe und anderseits ISSF-Richter für nationale und internationale Aufgaben geben. Alle Kandidaten müssen zuerst einen verbandseigenen Richterkurs absolvieren. Anschliessend können sie für einen grösseren nationalen Anlass aufgeboten werden, wo sie, während zwei Tagen und unter Betreuung, aktiv im Einsatz sind. Anschliessend folgt eine Prüfung, deren Resultat dann für die weitere Ausbildung massgebend ist. mgt

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch