Home  ->   Aktuell  ->   News  ->   2014

Zürich

Stadtschützen in Gala-Stimmung

Renzo Mühlebach führte erstmals<br> durch den Schützenabend.
Renzo Mühlebach führte erstmals
durch den Schützenabend.

24.11.2014 - Im Festsaal des Restaurants Schützenhaus Albisgütli fand der traditionelle Schützenabend der Zürcher Stadtschützen-Gesellschaft statt. Damit wurde einmal mehr ein erhaben würdevoller Schlusspunkt unter ein allseits gelungenes Schützenjahr gesetzt.

Ein eindrucksvoll eingerichteter Albisgütli-Festsaal mit weissgedeckten Tischen, festlich eingestimmten Weiblein, Männlein und Jugendlichen in stilvoller Garderobe, eine Stimmungsmusik (hgh), die für gute Laune und Tanz sorgte, sowie nicht zuletzt das herrlich delikate Galabuffet bildeten den formvollendeten Rahmen für den wiederum bis ins letzte Detail gelungenen Saisonausklang.

Renzo Mühlebach übernahm das Szepter

Es gehört auch zu den besonderen Gewohnheiten des Stadtschützenabends, dass neben dem gesellig fröhlichen Treffen der Gesellschafter und Ehrengäste die erfolgreichen Aktiven und Jugendlichen, von der Gesellschaftsbasis bis hinauf auf internationale Stufe, für hervorragende Leistungen mit Trophäen, Preisen und Gaben ausgezeichnet und geehrt werden. Sie waren die eigentlichen Stars des Abends und standen als preisgekrönte Sportschützen verdientermassen im Mittelpunkt und im Blitzlicht der Photographen. Nach sieben Jahren Mike Bloch stand Renzo Mühlebach als 1. Schützenmeister zum ersten Mal als «Chefmoderator» am Mikrophon. Er führte ruhig, charmant und humorvoll durch den Schützenabend und erledigte die Aufgabe mit Schneid und Bravour.

Ehrenpreise, Blumen und edle Tropfen

Die Ehrung der sportlich besonders erfolgreichen Stadtschützen, die auf nationalen wie internationalen Bühnen in Erscheinung traten, nahm wie gewohnt breiten Raum ein. Martina Landis und Silvia Guignard legten als Schweizermeisterinnen besondere Ehre für die Stadtschützen ein. Sie gehörten ausserdem dem nationalen Leistungskader an und vertraten die Schweiz an den Europa- und Weltmeisterschaften. Auf nationaler Stufe waren die Pistolenschützen mit dem Sieg am Final der Sektionsmeisterschaft 25m und Platz drei in der Gruppenmeisterschaft 50m sowie weiteren guten Klassierungen in den Gruppenmeisterschaften 10 und 25 m vor allem in den Mannschaftsformationen erfolgreich. In der Sparte Gewehr reichte es im angelaufenen Jahr für einmal nicht zu Podest-, aber dennoch zu vorderen Ranglistenplätzen.

Auf Gesellschaftsstufe kamen Patrick Bühler (300m Armeewaffen), Markus Beusch (300m Sportwaffen), Oliver Moraz (Pistole 10 und 50m), Andy Vera Martin (Pistole 25 m), Silvia Guignard (Gewehr 50 m) und Martina Landis (Gewehr 10m) zu Meisterehren. Im Wettbewerb der besten Nachwuchsschützen (Medaillensatz gespendet vom Donatorenclub) triumphierten Remo Bernet (Luft- und KK-Gewehr) und Thomas Seeholzer (Luft- und Randfeuerpistole). Recht zahlreich waren wiederum die besonderen Gesellschaftsauszeichnungen. Neben Céline Frei, Max Hickel, Thomas Petermann und Bekim Sabadini (Gesellschafts-Goldmedaillen) erhielt Peter Grob das «Bollinger-Gobelet», Enric Amigo die «Bogenschütz-Trophäe» und für den Wettkampf «Am Platz» Peter Etter die Wappenscheibe.

Die geehrten Schützenmeister am Gala-Abend der Zürcher Stadtschützen.

Neben der Ehrung der erfolgreichen und treffsicheren Sportschützen gingen auch die treuen Seelen im Hintergrund nicht leer aus. Stellvertretend für die vielen ehrenamtlich tätigen Funktionäre und Helfer, die jahraus-jahrein für die Gesellschaft im Einsatz stehen, erhielten die Schiesssekretärinnen Sabine Casutt, Erika Mühlebach und Vrony Wyss (geht in Pension) unter grossem Applaus den obligaten Blumenstrauss. Blumen erhielte überdies René Hegner als Gesamtkoordinator, und Kurt Wick konnte als Leiter des Absperrdienstes und verschiedenen anderen Funktionen einen edlen Tropfen entgegennehmen, ebenso das gesamte Schützenmeister-Kollegium.

Gondoliere-Buffet

Längst wurden die traditionell delikaten Schützenabend-Buffets unverkennbar bestaunt, bewundert und gekostet. Und trotzdem gelingt es Schützenhaus-Direktor Georg Tännler mit seiner Crew in jedem Jahr von Neuem, am Galabuffet mit stets wechselndem Motto spezielle Akzente zu setzen. Die auserlesenen, variantenreich und schmackhaft präsentierten kalten Platten und Salate sowie die köstlich mundenden warmen Gerichte waren einmal mehr vom Feinsten. Abgerundet und abgeschlossen wurde der Festschmaus wiederum mit einer Dessertkollektion, die das Kaloriendenken endgültig vergessen liess. (wht)

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch