Home  ->   Aktuell  ->   News  ->   2013

Aargauer Schiesssportverband

Am Aargauer Zähni wurden bessere Resultate geschossen

(vl.) William Felix,  Alessandro Gisella,<br> Dominik Iten Pistole U12
(vl.) William Felix, Alessandro Gisella,
Dominik Iten Pistole U12

16.12.2013 - In der Schiessanlage der Schulanlage Rösslimatt in Muri fand am 14. Dezember 2013 der Finalwettkampf des Jugendwettbewerb «s’Aargauer Zähni» statt. 73 Nachwuchspistoleure und 332 junge Gewehrschützen schossen die Qualifikation. Am Finalwettkampf durften die 36 besten Teilnehmenden mit der Luftpistole und die 90 Besten mit dem Luftgewehr – über alle Kategorien prozentual verteilt – teilnehmen.

Als Organisator dieses interessanten Wettkampfes zeigte sich die Abteilung Leistungsssport des Aargauer Schiesssportverbandes verantwortlich.

Werbeschiessen mit Luftdrucksportgeräten

Dieser Wettkampf ist ein Werbeschiessen mit Luftdrucksportgeräten für Jugendliche bis zum 16. Altersjahr. Er wurde ins Leben gerufen, um Jugendliche mit dem sportlichen Schiessen betraut zu machen. Der Wettkampf wurde in diesem Jahr zum 29. Mal durchgeführt. Sportschiessen, ob mit dem Luftgewehr oder der Luftpistole, erfordert Konzentrationsfähigkeit und viel Selbstdisziplin. Das Ziel, etwas zu erreichen, ist anhand der Resultate sofort sichtbar. Bestleistungen können nur in einem intakten Umfeld erbracht werden. Wie in allen Vereinen wird auch im Sportschiessen die Kameradschaft gepflegt.

Bessere Resultate bei den Pistolensiegern

In zwei Ablösungen absolvierten die Pistolenschützen das 20schüssige Programm. Es durfte festgestellt werden, dass im grossen und ganzen besser geschossen wurde als vor einem Jahr. Vier Punkte mehr erreichte der Sieger der Kategorie U12, Alessandro Gisella als der Erstplatzierte vor einem Jahr. Mit 181 Ringen schoss in der Kategorie U14 Timothy Felix das gleich hohe Resultat wie der Sieger von 2012. Bei den Ältesten, den U16, schoss Kilian Burkert mit 175 Ringen ein sehr gutes Resultat. Der Abstand auf den Zweitplatzierten beträgt nicht weniger als 23 Punkte, bei einem Wettkampf eine halbe Weltreise.

Jüngster mit höchstem Resultat

Bei den Gewehrschützen, die am Nachmittag in fünf Ablösungen ihren Wettkampf absolvierten, erreichte bei den Jüngsten (U12) Benjamin Keusch mit 183 Punkten das höchste Resultat, das mit dem Gewehr geschossen wurde. Er durfte mit einer festen Auflage schiessen. Einen Dreifachsieg für das Fricktal gab es in der Kategorie U14 mit beweglicher Auflage. Cedric Eiger führte das Trio an. In der Kategorie U14 stehend frei hatte Janick Müller die Nase vorne. Bei den ältesten, U16, stehend frei, gewann Pascal Merle mit 179 Punkten. (rebi)

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch