Home  ->   Aktuell  ->   News  ->   2013

Ostschweizer Mannschaftsmeisterschafts-Final

Zweimal Silber für Thurgauer Sektionen

Tälischützen Arbon-Roggwil
Tälischützen Arbon-Roggwil

11.11.2013 - Grossartige Leistungen erbrachten die Thurgauer Schützen am diesjährigen Ostschweizer Mannschaftsmeisterschaftenfinale in Frauenfeld. Sowohl der 300-Meter-Nachwuchs der Tälischützen Arbon-Roggwil als auch die Aktiven der Pistolensektion Weinfelden errangen jeweils Silber.

«Einer für alle, alle für einen!» Diese alte Sportlerweisheit trifft wohl auf die Mannschaftsmeisterschaften zu wie kaum auf einen anderen Wettkampf. Denn ein begnadeter Schütze kann zwar das Tüpfelchen auf dem i ausmachen, ist aber alleine chancenlos, wenn nicht auch die schwächeren Teamkollegen ihre Möglichkeiten am Schiessstand abrufen. Insgesamt nahmen nicht weniger als 20 Sektionen mit 255 Schützinnen und Schützen am 15. Ostschweizer Mannschaftsmeisterschaften-Finale teil. Auch zwei Thurgauer Sektionen erzielten Spitzenresultate. 

Bestresultat trotz Zahnoperation 

Für drei der fünf Tälischützen aus Arbon-Roggwil war dieser Wettkampf auf der Frauenfelder Schiessanlage Schollenholz zugleich der letzte ihrer Jungschützenkarriere. Dementsprechend ehrgeizig zeigten sie sich – schliesslich wollten sie den Übertritt zu den Aktiven mit einem guten Resultat bewerkstelligen. Bei anfänglich etwas windigen Verhältnissen erzielten – in dieser Reihenfolge - Flavio Furgler (187), Philipp Zwahlen (182), Elian Schällebaum (179), Desiree Zwahlen (193) und David Schmid (188), ein Total von 929 Punkten. Besonders bemerkenswert war dabei das Resultat von Desiree Zwahlen. Denn zum einen bildete es beim Nachwuchs das Tageshöchstresultat, und zum anderen kam dieses nur unter grossen Schmerzen zustande. Denn die junge Sportlerin trat geschwächt zum Wettkampf an, nachdem sie sich in der vergangenen Woche zwei Weisheitszähne ziehen lassen musste. Beim Absenden war die Freude grosse, als man hinter den Standschützen Oberwinterthur

(933) und vor dem Militärschiessverein Oetwil am See (918) sich die Silbermedaille umhängen lassen konnte. «Ich bin stolz darauf, dass wir als Tälischützen wieder einmal auf uns in der Ostschweiz aufmerksam machen konnten», bemerkte der Jungschützenleiter der Tälijugend, Alain Müller, am Rande der Veranstaltung. 

Gestern München, heute Frauenfeld 

Hervorragend klassierten sich auch die Schützinnen und Schützen der Pistolensektion Weinfelden. Mit einem Resultat von 937 und somit nur gerade einem Zähler Rückstand auf die Siegreichen Pistolenschützen aus Sargans belegten die Mittelthurgauer um Heidi Diethelm den zweiten Rang. Wie wichtig selbst von absoluten Spitzenschützen dieser Wettbewerb genommen wurde zeigte das Beispiel Heidi Diethelms, welche in Frauenfeld schoss, nachdem sie noch am Vortrag in München am Weltcup die Schweizer Fahnen hoch gehalten hatte. Christof Lampart

 Pistolensektion Weinfelden

 

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch