Home  ->   Aktuell  ->   News  ->   2008

Gerber auf Rang sechs

04.10.2008 - Zum Auftakt des 25m Europacup-Finals in Hannover erreichen die Schweizer Pistolenschützen mit den Rängen sechs, neun und zehn ein kompaktes Mannschaftsergebnis, jedoch keine Spitzenklassierung.

Trainer Jörg Müller konnte mit den Zentralfeuer-Resultaten nicht restlos zufrieden sein. Materialprobleme bei Michael Hofmann liessen den Chef auch mit dem Schicksal hadern. „Im Präzisionsteil musste er sich beim ersten Wettkampfschuss infolge zu stark geladener Munition ein ‚5’ hoch schreiben lassen. Einige Schüsse später passierte ihm das gleiche Malheur nochmals“, ärgerte sich Jörg Müller. Erst nach dem Austausch der Munitionsschachtel konnte Michael Hofmann die Konkurrenz ohne Zwischenfall beenden.

Trotz 295 im Schnellfeuerprogramm reichte es dem WM-Dritten von 2006 nur zu Rang zehn. Paddy Gloor (9.) und Christof Gerber (6.) begannen unter 16 Schützen mit 287, konnten im Schnellfeuer jedoch nicht mithalten. Auf den Bronzeplatz fehlten Christof Gerber schliesslich vier Punkte. Vor einem Jahr hatten die Schweizer durch Marc Wirth (14.) und Paddy Gloor einen Doppelsieg gefeiert. Gewonnen wurde die erste Disziplin vom Finnen Janne Kuvaja, der in der zu Ende gehenden Saison bisher zwei dritte Ränge vorzuweisen hatte.

Zentralfeuerpistole: 1. Janne Kuvaja (Fi) 581 (284/297). 2. Pierre Michel (De) 580 (286/294). 3. Janolov Danielsson (Sd) 579 (288/291). - Ferner: 6. Christof Gerber 575 (297/288). 9. Paddy Gloor 573 (287/286). 10. Michael Hofmann 572 (277/295). 14. Marc Wirth 565 (284/281). 16. Hansruedi Götti 558 (286/272). - 16 klassiert.

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch