Home  ->   Aktuell  ->   News  ->   2008

Pistolenschütze Christoph Schmid tritt zurück

03.12.2008 - (Shd) Die Abteilung Leistungssport (ALSP) im Schweizer Schiesssportverband (SSV) verliert einen weiteren erfolgreichen Pistolenschützen. Der 26-jährige Christoph Schmid (Uttigen) erklärte überraschend seinen Austritt aus der Nationalmannschaft und den Rückzug vom Spitzensport auf Ende Jahr.

Schmid begründet seinen unerwarteten Entscheid vor allem mit der Ungewissheit über seine weitergehende Tätigkeit als Zeitsoldat, aber auch mit der mangelnden Kommunikation und dem fehlenden Vertrauen in die Kompetenz der Verantwortlichen in der Abteilung Leistungssport. Schmid will wieder in seinen erlernten Beruf als Lehrer zurückkehren.

Seine grössten Erfolge feierte der Frei- und Luftpistolenschütze als mehrfacher Sieger und Medaillengewinner an Schweizer  Meisterschaften (Junioren und Elite). Auf dem internationalen Parkett trat er als 2. und 3. mit der Freipistole an den WM 2002
bei den Junioren (Einzel und Mannschaft), sowie als 2. mit der Freipistole am Weltcup 2007 in Fort Benning, wo er gleichzeitig den
Quotenplatz für die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Peking holte, erfolgreich auf.

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch