Home  ->   Aktuell  ->   News  ->   2007

Marcel Bürge auf Rang 15

17.10.2007 - Der Protest der Schweizer Missionsleitung gegen die Disqualifikation von Marco Müller ist abgewiesen worden. Er verliert damit seinen sechsten Rang. Marcel Bürge (576) rutscht damit einen Rang nach vorne (15.), Beat Müller klassiert sich mit 566 auf Platz 32.

Die Military World Games in Hyderabad verliefen damit für das Schweizer Standardgewehr-Quartett insgesamt enttäuschend. Nach den Resultaten beim Regionalturnier in Sonthofen und den Trainingsergebnissen in Visp durfte mit vorderen Klassierungen geliebäugelt werden. Vor allem der Teambewerb wurde zum „Schwarzen Tag“, nachdem die Schweizer vor den letzten 20 Schuss (kniend) 16 Zähler Vorsprung auf die drittklassierten Dänen aufwiesen und nach einem Einbruch der Nummer vier (179) noch bis Platz sechs abrutschten.

Im Einzel ruhten die Hoffnungen mit dem Standardgewehr (3x20) auf Marco Müller. Seine 580 (198/189/193) - Steigerung um sieben Punkte im Vergleich zum Teambewerb - hätten zu Rang sechs (punktgleich mit dem Vierten) gereicht, doch der Tegerfelder wurde nachträglich wegen einer Abweichung beim Unterleibchen in der Nachkontrolle disqualifiziert. Der Protest von Missionschef Urs Weibel wurde abgewiesen. Die ISSF-Ausrüstungskontrolle überstand Marco Müller problemlos. Erst nach dem Wettkampf bei 35 Grad wurde reklamiert, der Stoff sei zu dick.

Mitfavorit Marcel Bürge schoss vier Zähler weniger (576; 198/186/192) als 24 Stunden zuvor und klassierte sich auf Position 15. Nach 26 Probeschüssen verlor er stehend (88 in der ersten Passe) mit 186 den Kontakt zur Spitze. Auch kniend (192) vermochte die Nummer eins in der Schweizer Equipe die Erwartungen nicht restlos zu erfüllen. Zur Bronzemedaille fehlten ihm schliesslich sechs Zähler.

Beat Müller (32.; 197, 186, 183) egalisierte seine 566 aus dem Mannschaftswettkampf. Simon Beyeler hatte sich nicht für die Entscheidung qualifiziert. Gewonnen wurde der Wettkampf vom Türken Hakan Erdem (587) vor dem Norweger Vebjörn Berg (584) und dem Österreicher Thomas Farnik (582).

 

 

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch