Home  ->   Aktuell  ->   News  ->   2007

Pistolenschützen auf Rang 16

19.10.2007 - Russland (1752) hat den Teambewerb bei den Schnellfeuer-Pistolenschützen vor China (1750) gewonnen. Die Schweiz (1708) ist an den Military World Games in Indien bei 32 klassierten Nationen auf Rang 16 gekommen.

Als einziger der vier Schweizer Schützen vermochte sich Marc Wirth für den Einzelfinal zu qualifizieren. „Er begann im 10-Sekunden-Programm schwach, vermochte sich danach aber aufzufangen“, zeigte sich Teamchef Michel Ansermet mit dem Zürcher weitgehend zufrieden. Die 572 (93, 95, 97, 97, 93, 97) bedeuteten in seiner Ablösung Position neun. Die Weltspitze schoss deutlich über 580 (Bestresultat 589).

Christof Gerber (570; 193 187 190), Paddy Gloor (566; 195 189 182) und Michael Hofmann (566; 189, 188, 189), der sich im dritten Schuss eine „6“ leistete, verloren in jeder Serie konstant zu viele Zähler. Überraschenderweise lieferte Paddy Gloor als nominelle Nummer eins das Streichresultat. Für die angestrebte Top 10-Klassierung fehlten dem Quartett zehn Punkte. Die Mannschaftsbilanz fällt mit den Rängen 15 und 16 enttäuschend aus. 

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch