Home  ->   Aktuell  ->   News  ->   2007

Marc Wirth mit 569

20.10.2007 - Im letzten Pistolen-Wettkampf an den Military World Games hat Marc Wirth nach einem optimalen Start (99) mit 569 Punkten mit der Schnellfeuerpistole im Einzel den 34. Rang unter 38 klassierten Schützen erzielt.

Der Soldat aus Uster war der einzig überlebende der Elimination. Nach der Hälfte des Programmes war Marc Wirth noch auf dem 20. Rang (99, 95, 97), aber in den letzten drei Passen (93, 93, 92) verlor er überdurchschnittlich viel Punkte. Die Schweiz blieb also in Indien ohne Spitzenresultat. "Wer zu Hause nicht gewinnen kann, hat International keine Chance einen Spitzenplatz zu erreichen", sagt der Teamchef Michel Ansermet und fügt hinzu, dass zukünftig die Trainer noch mehr Siegeswille verlangen und erwarten werden.

Der Wettkampf gewann der Chinese Yadong Liu (588; 97, 100, 100, 100, 96, 95) vor dem Türken Yusuf Dikec (587) und dem Russen Alexey Klimov (586). Bis zum 17. Rang brauchte es 580 Punkte. Unter den besten 10 des Klassements waren drei Chinesen, zwei Türken und je ein Russe, Norweger, Koreaner und ein Schütze aus Trinidad zu finden.

 

SSV-Partner

 

 

Member
Swiss Olympic ISSF
SCHWEIZER SCHIESSSPORTVERBAND SSV
Lidostrasse 6
6006 Luzern
Tel.: 041 / 370 82 06
Fax : 041 / 370 57 17
info@swissshooting.ch